Lughansk

 

27.02.2018

Friedensbrücke-Kriegsopferhilfe e.V.- Мост Мира-
Verteilung Lebensmittel 100 Dorfbewohner
Dorf Frunse, Slavyanoserbsky Bezirk, Gebiet Lugansk,
400 Meter von der Frontlinie
Дорогая Liane Kilinc ,жители Германии,фонд Мост-Мира,

выражаю Вам огромную благодарность за помощь жителям ЛНР.
Вы постоянно оказываете помощь Донбассу и ведете,

не побоюсь этого слово войну,за правду,за наше право быть услышанными

в Европе и это дорогого стоит!
Спасибо,что Вы с Россией,спасибо что Вы с нами!!!!

Vielen Dank an unsere Volontärin Elmira Kerimova

-------------------------------------------------------------------

August - Weihnachtsaktion

in Bearbeitung

-----------------------------------------------------------------

21.07.2017

Lughansk 2.Aktion

Verteilung von 500 Küken - Hilfe zur Selbsthilfe

Sehr geehrte Mitglieder des Vereins "Friedensbrücke-Kriegsopferhilfe e.V.",

liebe Liane, Einwohner Deutschlands.

Danke, für die Möglichkeit eine weitere Aktion

"500 Küken für die Einwohner des Donbass" durchführen zu können.

Diesmal wurden die Küken in zwei Dörfern der LNR,

in Novopavlovka und Zapadnoe verteilt! 

Die Hilfe wurde alleinstehenden Rentnern, kinderreichen und

sozial schwachen Familien zuteil! In den Dörfern gibt es keine Betriebe, keine Bergwerke,

es ist unmöglich Arbeit zu finden. Es bleibt allein die Landwirtschaft.

Dadurch überleben die Menschen dort.

Danke dafür, dass ihr ihnen das Leben etwas leichter macht.

Elmira Kerimova

------------------------------------------------------

Уважаемые участники группы Friedensbrücke-Kriegsopferhilfe e.V.

(Мост мира),дорогая Liane Kilinc ,жители Германии ,

спасибо Вам за возможность провести вторую акцию "500цыплят жителям Донбасса"

В этот раз цыплята были розданы в двух посёлках ЛНР Новопавловка и Западное!Помощь

была оказана одиноким старичкам,многодетным и малоимущим семьям!

В поселках нет ни заводов,ни шахт,работу найти нереально,

остаётся одно,сельское хозяйство!Этим люди там и выживают!Спасибо,

за то, что делаете их жизнь немного легче!

 

--------------------------------------------------------------------------------------

07.07.2017

Lughansk

Verteilung von 500 Küken - Hilfe zur Selbsthilfe

Im Rahmen des Projekts haben 235 Haushalte insgesamt 940 Küken erhalten.

In Zusammenarbeit mit Humanbatallion Donbass

Schon das zweite Jahr in Folge findet die Hilfsaktion

"Küken für die Menschen im Donbass".

Die Küken vom letzten Jahr legen schon längst Eier und haben schon viele Nachkömmlinge bekommen.

Das ist eine gute Hilfe für die Menschen!

Auch in diesem Jahr haben kinderreiche Familien, mittellose Familien,

Menschen mit Behinderungen und natürlich Senioren

Kükenfamilien zur Hühnerzucht bekommen.

Vielen Dank allen, die sich beteiligten!

Nachricht von Elmira Kerimova - Projektleiterin

Sehr geehrte Mitglieder des Vereins "Friedensbrücke-Kriegsopferhilfe e.V.,
liebe Liane Kilinc, Einwohner Deutschlands,

ich möchte Euch meine tiefe Dankbarkeit für die Hilfe bei der Durchführung

der Aktion "Küken für die Einwohner des Donbass" zum Ausdruck bringen.
Danke, dass ihr nicht gleichgültig zuschaut, wie der Donbass zerstört wird!!!

Heute habt ihr kinderreichen und bedürftigen Familien, Invaliden und einsamen alten Menschen geholfen!

Jedem von ihnen ist kleineres oder größeres Unglück geschehen,

alle aber vereint das gemeinsame Elend des Krieges!
Heute gab es in Lugansk Terrorangriffe, eine Frau kam ums Leben, es gibt viele Verletzte,

wie lange das alles noch dauert, weiss leider niemand...
Danke, das Ihr den Menschen des Donbass helft, zu überleben!!!

Elmira Kerimova

-----------------------------------------------------------------------------

01.07.2017

Friedensbrücke-Kriegsopferhilfe e.V. - мост мира

Hilfe zur Selbsthilfe

Wir unterstützen das Projekt Küken für Lughansk.
Friedensbrücke wird 500 Euro für 500 Küken
zur Verfügung stellen.

So können die Dorfbewohner Hühnerzucht zum Eigenbedarf

und zum Verkauf betreiben.
Elmira Kerimova wird als Projektleiterin

die Aktion durchführen.

Gerne könnt Ihr uns mit einer Spende solidarisch unterstützen,

vielleicht schaffen wir dann noch weitere 500 Küken.